Menü
Erlebnis Rittisberg, Magazin & Blog
Zur Übersicht

Wandern für alle Ansprüche

Kurz oder lang, bergauf oder bergab, gemütlich oder schweißtreibend: Wandern am Berg der vielfältigen Möglichkeiten.

 

Neben den abwechslungsreichen Freizeitaktivitäten am Fuße des Rittisberges, sind auch Wanderungen am und rund um den Waldberg besonders empfehlenswert. Hier findet bestimmt jeder seine Route, je nach Lust und Laune. Rund um den Rittisberg gibt es drei Wanderausgangspunkte mit Parkplätzen: Freizeitgelände Ramsau Beach bzw. Talstation Sesselbahn, Auwirt und Greimelbacherhof.

 

All diese Wanderausgangspunkte liegen am Rittisberg-Rundweg Nr. 5, falls Ihr den Rittisberg ganz umrunden möchtet. Entlang der ungefähr zwölf Kilometer langen Runde laden auch einige Hütten zur Einkehr ein: die Halseralm, die Sonnenalm, die Ochsenalm, das Waldcafe Liftstüberl und das Restaurant Ramsau Beach. Für den gesamten Weg könnt ihr drei bis vier Stunden Gehzeit einplanen, plus die eine oder andere Einkehr natürlich! Die Tour hat einige kurze Anstiege, aber im Großen und Ganzen lässt sich der Rundweg ganz gut bezwingen.

 

Natürlich könnt ihr auch kurze, zirka einstündige Wanderungen zu den jeweiligen Hütten unternehmen. Solche Ausflüge sind auch ideal für Kinder, da das Ziel leicht erreichbar ist und vor allem, weil die Hütten rund um den Rittis einfach kleine Kinderparadiese sind. Für Wanderungen in die Halseralm oder in die Sonnenalm empfiehlt sich der Wanderausgangspunkt Greimelbacher, für den Ausflug in die Ochsenalm der Wanderausgangspunkt Auwirt.

 

Auch der Rittisstadl ist eine ideale Destination, wenn ihr mit Kindern unterwegs seid. Von der Talstation der Sesselbahn könnt ihr über den Märchenweg nach oben wandern. Dafür braucht ihr eine gute Stunde bis eineinhalb Stunden. Der Schwoagbründl-Weg ist eine etwas kürzere, aber dafür steilere Alternative hinauf zum Rittisstadl. Falls ihr es gemütlich bevorzugt, könnt ihr ganz einfach mit dem Sessellift fahren. Von der Bergstation aus -- gleich neben dem Rittisstadl --  habt ihr weitere schöne Wandermöglichkeiten.

 

Die Gipfelkreuzrunde ist eine Option, dafür könnt ihr eine knappe Stunde Gehzeit rechnen. Natürlich dauert sie etwas länger, wenn ihr hin und wieder das tolle Panorama genießt! Eine längere Runde bietet sich auch an, nämlich die Höhenweg-Runde. Ihr wandert sozusagen beim Gipfelkreuz vorbei und nehmt dann den Nord- oder Südweg zurück zum Rittisstadl. Oder ihr wandert über den Wurzelweg runter zur Ochsenalm. Von der Ochsenalm könnt ihr dann den Rundweg Nr. 5 zurück zum Rittisberg Parkplatz nehmen.

Auch für den Abstieg vom Rittisstadl gibt es gibt es mehrere Möglichkeiten: runter wandern, runter schweben (mit dem Sessellift) oder runter rollern. Die alpinen Scooter leiht ihr euch beim Rittisstadl aus, und ihr flitzt damit über den Fahrweg und den Märchenweg zurück zur Talsstation des Sessellifts.

Zur Übersicht
Nach oben